Spielarten

Spielarten
Capture the Flag: Es treten zwei Mannschaften auf einem abgesteckten Feld gegeneinander an. Auf dem Feld befinden sich verschiedene künstliche Hindernisse und sich zwei gegenüberliegende Startpunkte („Flagbases“) mit jeweils einer Fahne. Nach dem Startsignal versuchen die beiden Mannschaften innerhalb der vorgegebenen Spielzeit, je nach Spielfeldgröße 5-15 Minuten, die Flagge des gegnerischen Teams an sich zu bringen und zu ihrem eigenen Startpunkt zurückzubringen. Die Mannschaft der das zuerst gelingt hat das Spiel gewonnen. Die Markierer dienen dazu die gegnerischen Spieler zu markieren. Ein Spieler gilt als markiert, wenn ein Paintball an seinem Körper, seinem Markierer oder seiner Ausrüstung auftrifft und dabei zerplatzt. Ein markierter Spieler scheidet, unabhängig davon an welcher Stelle er markiert wurde aus. Um sicherzustellen, dass kein markierter Spieler einfach weiterspielt gibt es Schiedsrichter („Marshalls“), die über die Einhaltung der Spielregeln wachen.

Centerflag: Ähnlich „Capture the flag“, allerdings existiert nur eine einzige Flagge, die sich in der Mitte des Spielfeldes befindet. Ziel ist, die Flagge zu gewinnen und zum eigenen Startpunkt zu bringen.

Elimination: Es treten in der Regel zwei Mannschaften gegeneinander an. Es wird so lange gespielt, bis sämtliche Mitglieder einer Mannschaft markiert sind und somit ein oder mehrere Spieler der anderen Mannschaft übrig sind. Diese Variante wird häufig von Amateuren gespielt, da die taktische Komponente hierbei nicht besonders groß ist und gerade für Spieler, die zum ersten Mal mit Paintball in Berührung kommen, leicht zu verstehen und vor allem leicht zu spielen ist.